Rezension: Naomi Novik – ‚Das dunkle Herz des Waldes‘

Autor: Naomi Novik
Titel: Das dunkle Herz des Waldes
Herausgeber: cbt / Jugendbuchverlag in der Verlagsgruppe Random House
Datum der Erstveröffentlichung: 21. November 2016
Buchlänge (gebundene Ausgabe): 576 Seiten
ISBN: 3570172686
Titel der Originalausgabe: Uprooted
Preis: HC 17,99€ / Ebook 13,99€
Erwerben

 

 

Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka.

 

 

Agnieszka lebt zusammen mit ihrer Familie und ihrer besten Freundin Kasia in einem kleinen Dorf, das unweit des Dunklen Waldes liegt. Immer wieder werden Menschen, Tiere oder Pflanzen von einer dunklen Macht ergriffen um Unheil, Krankheit oder gar den Tod über die Bewohner zu bringen. Allein ein mächtiger Magier, auch ‘Der Drache’ genannt, ist in der Lage den dunklen Wald in Schach zu halten. Allerdings wird er nicht als Held gefeiert oder gar verehrt, denn seine Hilfe hat auch einen Preis: Genau alle 10 Jahre wählt er ein Mädchen aus den nahe gelegenen Dörfern aus, welches ihm ebenso 10 Jahre dienen soll. Diese kehren zwar wieder zu ihren Familien zurück, sind aber so stark verändert, dass sie nach ein paar Wochen ihre Heimat für immer verlassen. Da niemand weiss, was er den Mädchen in dieser Zeit antut, fürchten die Menschen ihn und seinen Turm, in dem er seit jeher lebt.
Auch dieses Jahr steht dieser Tag kurz bevor und alle sind sich sicher, dass er Kasia mit sich nehmen wird, doch seine Wahl fällt auf die chaotische und eigensinnige Anieszka. Ihr wird bald klar, dass der Drache es nicht auf eine Dienerin auf Zeit abgesehen hat, sondern dass sie über eine besondere Gabe verfügt. Anfangs stäubt sich Anieszka gegen alles, was ihr neuer Herr ihr befielt, und selbst er scheint nicht sonderlich angetan von seiner Wahl zu sein. Aber dann schlägt der dunkle Wald erneut zu und ihr Dorf ist in größer Gefahr. Da begreift sie, dass sie nur mit der Hilfe des Drachen das Böse für immer besiegen kann.

 

 

Zugegeben, ich hatte auf den ersten paar Seiten Schwierigkeiten in das Buch und die Geschichte hineinzufinden, danach jedoch war das erste Drittel sehr angenehm und spannend zu lesen. Die beiden Hauptcharaktere und selbst die etwas die rüde Art des Drachen waren mir von Beginn an sehr sympathisch. Die Umgebung und auch die Atmosphäre waren stimmig beschrieben und hatten ein düstere und geheimnisvolle Anziehungskraft auf mich.
Doch genau diese Beschreibungen und Ausschweifungen wurden mir ab der Mitte des Buches etwas zu viel. Ich hatte stellenweise Mühe und kam ehr langsam voran, da mir hier einfach der Spannungsbogen gefehlt hat. Doch mit dem Voranschreiten der Geschichte legte sich dieses Gefühl schnell wieder und die Geschichte nahm erneut Fahrt auf.
Das Ende hat mich leider etwas enttäuscht, denn das hätte ich gerne etwas ausführlicher gehabt.

 

 

 

In ihrem Roman ‘Das dunkle Herz des Waldes’ hat Naomi Novik eine wunderbar düstere Fantasywelt geschaffen. Trotz der Längen kann ich das Buch dennoch weiterempfehlen, aber bringt Zeit und Geduld mit. Wer sich gerne in Detailverliebtheit verliert wird hier definitiv glücklich werden.

 

Vielen Dank an Random House für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

 

 

 

2 thoughts on “Rezension: Naomi Novik – ‚Das dunkle Herz des Waldes‘

  1. Mein Jahreshighlight 2016 – ich fand es rundum gelungen <3

    LG
    Katy

    Ps: Naomi Novik hat vor "Das dunkle Herz des Waldes" bereits eine ganze Reihe veröffentlicht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*